HFM – Herausforderungsmodus Vol. 3 – Special Edition

Am Samstag den 02. März begrüßte die SLG Rudersberg e.V. Ihre Gäste die SLG Aalen e.V. und die RAG Stuttgart.

Vorneweg – alle Gäste waren sich einig – was für ein toller Nachmittag. Nicht selten hörte man ach wie geil war das denn. HFM heißt Kameradschaftspflege pur. Natürlich ist der Ehrgeiz vorhanden den Sieg zu landen aber spätestens beim gemütlichen Zusammensein finden sich dicke Freunde.3 SLG´n mit je 3 Disziplinen sah schon fast aus wie der Kampf der Titanen. So wählten die Rudersberger gemäß ihrer Anlage aus: DKS laufende Scheibe, PPC 1500 Standard Revolver Stage 4 und EPP Mod. Stage 5b mit je Pistole + Revolver. Alles wurde auf 25 Meter geschossen.

Da die Einladungen Mitte Dezember ausgesprochen wurden und eine SLG kurzfristig eine Woche vorher absagte sprang die RAG Stuttgart ins Boot. Toll wie flexibel die sind und quasi ohne Training tapfer mithielten.

Auch wurde diskutiert ob man die ablehnende SLG als verloren wertet, schnell waren sich aber alle einig – nein, einen geschenkten Sieg wollte keiner.

Die SLG Rudersberg durfte am Ende 2 Siege verbuchen, Aalen einen Sieg und eine Niederlage, RAG Stuttgart musste leider 2 Niederlagen einstecken. Tagesbester Schütze war allerdings von RAG Stuttgart, dicht gefolgt von einem Aalener und dann die Rudersberger Meute. Der Wettkampf ging von 14 bis 17 Uhr und keinem wurde langweilig. Alle waren dankbar für den Facettenreichen Wettbewerb.

Nach dem Turnier ging es dann zum gemütlichen Teil über: Erst gab es Kaffee und Kuchen und nach einer Weile verwöhnte unser Grillmeister Jack Bauer 24 Std. im Einsatz Alle mit seinen auf den Punkt gegrillten Steaks, dazu reichten die Rudersberger Kartoffelsalat, Griechischen Salat, Karottensalat und Krautsalat, Baguette, Tsatsiki und scharfe Chiligrillsaucen. Hier der Dank an alle Helfer/innen für die Salat- und Kuchenspenden.

Es wurde Fachgesimpelt, Spaß gemacht und es wurden Bande geknüpft. Die Gäste waren natürlich komplett eingeladen, auch zu Wein, Bier, selbstgemachten Likören und Single Malt. Für die Fahrer natürlich Cola, Spezi und Apfelschorle.

So ging es in den späten Abend und Freunde gingen auseinander die sich definitiv wieder treffen werden. Was für ein geiler Tag!    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.