EPP Einweisungslehrgang / RO Ausbildung

Der Lehrgang findet am Samstag, den 21.10.17 um 9.00 Uhr – ca. 17.00 Uhr im Schützenhaus Urbach statt.

Dieser Lehrgang besteht aus einem Theorieteil und einem Praxisteil

Der Europäische Präzisions-Parcours ist eine interessante und anspruchsvolle Übung.

Er weist einige Eigenheiten auf, die mit kurzen Ansagen an den Statinen schwer verinnerlicht werden können.

Der Eiführungslehrgang vermittelt theoretisch und praktisch alle Details, die notwendig sind um den Parcours sicher und effizient absolvieren zu können

Anmeldung über das Anmeldeformular an Ralph Barfknecht barfknecht@bdmp-bw.de

Es sind nur noch vier Lehrgangsplätze frei

Der Anmeldungseingang entscheidet über die restlichen Plätze, weitere Eingänge werden beim nächsten Lehrgang vorrangig behandelt.

  EPP_Einweisungslehrgang_Anmeldeformular.pdf (280,9 KiB, 127 hits)

  EPP_Einweisungslehrgang_Ausschreibung.pdf (149,3 KiB, 130 hits)

Waffensachkundeausbildung im LV 09 Baden-Württemberg

Vom 12. bis 14. Mai 2017 fand die erste Verbandsübergreifende Waffensachkundeausbildung nach §7 Abs. 2 WaffGes i.V.m. §3 Abs. 5 AWaffV statt.

Beteiligt waren hierbei Ausbilder des Württembergischen Schützenverband 1850 e.V (WSV) und des BDMP e.V.  Landesverband Baden-Württemberg 09.

Insgesamt 19 Auszubildende der verschiedenen Verbände fanden sich Freitags Punkt 14.30 Uhr im Schützenhaus des SV Derdingen 1954 e.V. ein.
Anzumerken sei hierbei das Antonia Judt von der SLG Bodensee Oberschwaben die weiteste Anreise hatte. Immerhin 3 Stunden Autofahrt musste sie aufwenden um nach Oberderdingen zu kommen!

Jochen Mann, Zertifizierter WSV-Sachkundeausbilder, eröffnete den Lehrgang mit der Bekanntgabe des Lehrplans und der dabei zu vermittelnden Inhalte.

Der Freitag stand dann im Zeichen des ersten von 4 Theorieblöcken an diesem Wochenende.
Mit rauchenden Köpfen und sichtlich erschöpft endete der Freitag um ca. 21.30 Uhr für alle Beteiligten.
Der zweite Theorieblock folgte samstags Morgen. Auf dem Ausbildungsplan stand Heute unteranderem die verschiedenen Arten von Munition, Beschusszeichen und die Aufgaben als zukünftige Standaufsicht.
Dies ermögliche den Ausbildern auch den fließenden Übergang zur von allen ersehnten Praktischen Ausbildung.
In klein Gruppen aufgeteilt wurde an 4 Stationen die sichere Handhabung von Schusswaffen und der dazugehörenden Munition erklärt und vermittelt. Unter den Wachsamen Augen der anwesenden Ausbilder durfte jeder dann auch selbst Hand anlegen.
Ob Klein- oder Großkaliber, Kurz- oder Langwaffe jeder musste alle Stationen absolvieren.
Mit dem dritten und vorletzten Theorieblock endete der Samstag.
Sonntags um 8.30 Uhr begann für alle der Endspurt.
Heute steht der wichtigste Teil der Ausbildung auf dem Stundenplan.
Noch einmal trockene Theorie und dann geht es zur Prüfung.
Gestärkt durch ein gutes Mittagessen ging es um Punkt 13 Uhr zur schriftlichen Theorieprüfung.
Nach beenden der schriftlichen Prüfung musste jede noch zwei Praktische Prüfungen durchlaufen.
Je eine Prüfung zum Umgang mit Kurzwaffe und Langwaffe.
An beiden Stationen wurde auch wissen rund um das Thema Munition, wesentliche Teile einer Waffe und ihrer Beschusszeichen und Aufgaben einer Standaufsicht abgefragt.
Einheitlicher Tenor der Prüflinge hierbei,

ZITAT: „Wir hatten uns die Praktische Prüfung leichter vorgestellt. Es ging Streng aber fair zu.“

Als ob das noch nicht genug war, musste jeder noch zur Mündlichen Prüfung.
Hierbei gingen die Prüfer gezielt auf Schwachstellen der einzelnen Teilnehmer ein.
Mit gutem Gewissen konnte am Ende aber allen Auszubildenden zur bestanden Waffensachkunde- und Standaufsichtenausbildung Gratuliert werden.

An dieser Stelle ein Dank an:
Jochen Mann (WSV)
Stefan Schuchmann (WSV)
Jürgen Treffinger (WSV)
Tobias Wandtke (BDMP LV 06 NRW)
Peter Meier (BDMP LV 09 BaWü)
Holger Riexinger (WSV)
Und dem Team des SV Derdingen 1954 e.V. das uns an diesem Wochenende erstklassig Versorgt hat.

Für den BDMP LV 09
Peter Meier

>>zu den Bildern<<

Lehrgang Standaufsicht / Schießleiter

Der Lehrgang wird aus gegebenem Anlass nicht stattfinden.
Ein neuer Termin wird noch bekannt gegeben.

 

KURZFRISTIG
Der Schießleiterlehrgang am 01.03.2015 muss aus dienstlichen Gründen verschoben werden. Neuer Termin:15.03.2015

Standaufsicht / Schießleiter

Inhalt:

Termin: 01. März 2015 15.03.2015
Beginn: 09.00 Uhr
Gebühr: max. 50,- Euro  (richtet sich nach der Teilnehmeranzahl)
Dauer: 1 Tag
Durchführender: Thomas Ratzel
Ort: 76726 Germersheim, An der Hexenbrücke 5 (Sponeck-Kaserne – ist ausgeschildert)

Mitzubringen sind: Personalausweis (da Lehrgang in Kaserne stattfindet), Schreibzeug, ein Erste Hilfe Nachweis nicht älter als ein Jahr und ein Passbild für den Schießleiterausweis.

Anmeldung an stv.lv-leiter@bdmp-bw.de

Bitte das ausgefüllte Formular für Ausbildung an die E-Mail anhängen.
WICHTIG: Bei der Anmeldung unbedingt email-Adresse des Teilnehmers mit angeben!

Waffensachkundelehrgang

Hallo Kameradinnen und Kameraden
Wer hat Bedarf an einem Waffensachkundelehrgang?
Mindestteilnehmer:   5     (zwei Meldungen liegen bereits vor)
Zeitpunk steht noch nicht fest, da erst einmal die Mindestteilnehmeranzahl erreicht werden muss.
Alles weiteren Einzelheiten (Zeitpunkt, Durchführungsort usw.) würden nach erreichen der MTZ erfolgen.
Anmeldung bitte an:
tomratzel@gmx.de
Mit kameradschaftlichen Grüßen
Thomas Ratzel
BDMP e.V. stv. LV-Leiter BW

Bericht zum Einweisungslehrgang Flinte vom 17.11.2012 in Großbettlingen

Einweisungslehrgang „Sportliche Flinte“. Zwingend notwendig oder nicht? Im Moment noch nicht. „Mir jedoch egal“, sagte ein Teilnehmer des Einweisungslehrganges „Sportliche Flinte“ in Großbettlingen. „Ich habe mich trotzdem angemeldet. Außerdem, wann hat man schon die Gelegenheit zwei wettkampferfahrenen Range Officer 7 Stunden lang die besten Tricks heraus zu kitzeln?“ fügte er noch hinzu. Weiterlesen